1. Startseite
  2. /
  3. Veranstaltungen

Veranstaltungen

Kulturveranstaltung

Lesung mit Thomas Meyer

am 13. November 2021 in Bad Wildbad

»Was soll an meiner Nase bitte jüdisch sein?«

Wir freuen uns sehr, dass wir Thomas Meyer bereits zum dritten Mal mit einer Lesung in unseren Räumen zu Gast haben können. Sein Buch Was soll an meiner Nase bitte jüdisch sein? ist ein subjektives und persönliches Essay über den alltäglichen Antisemitismus.

Auf der Seite des Autors erfahren Sie mehr über die Werke von Thomas Meyer: thomasmeyer.ch

Im Anschluss an die Lesung wird es einen kleinen Umtrunk geben.

Veranstaltung der VHS Calw und der Projektgruppe Spuren jüdischen Lebens in Bad Wildbad in unseren Räumen. Eine Anmeldung bei der VHS Calw ist erforderlich (Veranstaltungsnr. 010055).

Wann:
von 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr
Wo:
Praxis Spontansprache - Sprachtherapie intensiv
Wilhelmstraße 94
75323 Bad Wildbad

Messestand

Würzburger Aphasie-Tage

vom 24.3.2022 bis 26.3.2022 in Würzburg

Die traditionellen Würzburger Aphasie-Tage finden 2022 vom 24. bis 26. März statt – ob als Online- oder als Präsenzveranstaltung wird man sehen müssen… Sobald aktuelle Informationen verfügbar sind, werden wir diese hier weitergeben. Auf jeden Fall werden wir wieder mit einem – virtuellen oder echten – Messestand vertreten sein.

Weitere Informationen finden Sie auch auf der Seite des Veranstalters: Zentrum für Aphasie & Schlaganfall Unterfranken.

Wo:
Würzburger Aphasietage / Universität Würzburg
Sanderring 2
97070 Würzburg

Informationsveranstaltungen

Gerne besuche ich Ihre Selbsthilfegruppe, Ihre Therapie- oder Senioren-Einrichtung, Ihre Praxis, Ambulanz oder Klinik und informiere Sie zu einem Thema rund um neurologische Sprach-, Sprech- oder Schluckstörungen sowie Möglichkeiten und Methoden der sprachtherapeutischen Diagnostik und Therapie.

Mit Inhalt, Umfang, Gestaltung und Dauer der Veranstaltung richte ich mich nach Ihren Bedürfnissen, Wünschen und Fragen.

Vortrag

Mögliche Themen:

  • Was macht Sprachtherapie wirksam? – Aktuelle Erkenntnisse aus der Hirnforschung und Erfahrungen aus der Praxis
  • Leben mit chronischer Sprachstörung… ist lebenswert!
  • Sprach-, Sprech- und Schluckstörungen nach Schlaganfall – und wie geht es weiter?
  • Sprech- und Schluckstörungen bei Parkinson
  • Wirksame Sprachtherapie bei Parkinson: Das Lee Silverman Voice Treatment
  • Husten muss ich oft, aber Schlucken kann ich noch gut! Neurologische Schluckstörungen erkennen und damit umgehen

Wenn Sie andere/besondere Themenwünsche oder Schwerpunkte haben, gehe ich gerne darauf ein. Sprechen Sie mich einfach an!

Dauer: 30, 45 oder 60 Minuten mit Möglichkeit zur anschl. Diskussion/Austausch
Zielgruppen: Betroffene, Angehörige, Interessierte, Pflegekräfte, Therapeuten, Ärzte
Termine: Nach Vereinbarung
Technik: Die benötigte technische Ausstattung wie Laptop, Beamer, Leinwand und Lautsprecher etc. kann ich bei Bedarf mitbringen.

Vortrag mit Workshop

Im Anschluss an einem Vortrag über ein Thema aus den Bereichen neurologisch bedingter Sprach-, Sprech-, und Schluckstörungen können im Rahmen eines vertiefenden Workshops Fragen beantwortet, Methoden näher erläutert oder/und einzelne Verfahren praktisch demonstriert oder ausprobiert werden.

Mögliche Themen:

  • Sprich doch LAUTER! – Sprech- und Schluckstörungen bei Parkinson und die Möglichkeiten der Sprachtherapie
  • Das Lee Silverman Voice Treatment – Einblicke in eine intensive und effektive Therapiemethode bei Parkinson
  • Wo die Worte fehlen… – Kommunikation mit Menschen, die an einer Aphasie leiden
  • Da geht doch noch was..! – Wie gelingt eine effektive Aphasietherapie?
  • Ach, DAS haben Sie gemeint! – Neue Methoden und Möglichkeiten der Gruppentherapie
  • Wie bitte? – Was tun, damit das Sprechen wieder verständlicher wird?

Wenn Sie besondere Themenwünsche oder gezielte Fragen haben, gehe ich gerne darauf ein. Sprechen Sie mich einfach an!

Dauer: ca. 2-3 Stunden
Termine: Nach Vereinbarung
Technik: Laptop, Beamer, Leinwand und Lautsprecher etc. kann ich bei Bedarf mitbringen.

Vortrag zum Thema Parkinson

Bei Interesse besuche ich Ihre Selbsthilfegruppe, Ihre Angehörigengruppe oder Ihre Einrichtung und informiere Sie mit einem fundierten Vortrag zum Thema:

Sprech- und Schluckstörungen bei Parkinson und die Möglichkeiten der Sprachtherapie

Zielgruppe: Betroffene, Angehörige, Pflegekräfte, Therapeuten, Interessierte

Dauer und Umfang des Vortrags richten sich nach Ihren Bedürfnissen: 30, 45 oder 60 Minuten plus anschl. Austausch.

Dieser Vortrag kann auf Wunsch auch mit einem Angehörigenseminar oder einem vertiefenden Workshop kombiniert werden, Dauer: 2-3 Stunden.

Wenn Sie andere/besondere Themenwünsche haben, gehe ich gerne darauf ein. Sprechen Sie mich einfach an!

Die benötigte technische Ausstattung wie Beamer, Leinwand, Lautsprecher etc. kann ich bei Bedarf mitbringen.

Angehörigenseminar

Ehepaar studiert Unterlagen
Eine Sprach-, Sprech- oder Schluckstörung im Zusammenhang mit einer neurologischen Erkrankung betrifft meist nicht nur den Patienten selbst, sondern alle Personen in seiner Umgebung, am meisten natürlich die nächsten Angehörigen: Ihre Kommunikation funktioniert nicht mehr reibungslos. Es kommt zu nervenaufreibenden Missverständnissen. Sie verstehen Ihren Partner nicht mehr, oder er sie. Ihre bisherigen Aufgaben, häufig auch Ihre Rollen in der Partnerschaft müssen neu verteilt werden. Auch andere Beziehungen und Freundschaften leiden darunter, das soziale Gefüge verändert sich. Wie kann man besser damit umgehen? Wie miteinander zu einer neuen Kommunikation finden? Sind wirklich schon alle Therapiemöglichkeiten ausgeschöpft?

Hier biete ich Ihnen eine umfassende und am aktuellen Stand der Forschung orientierte Information und Beratung an und beantworte Ihre Fragen. Auch Einzelberatungen sind häufig hilfreich.

Mögl. Themen:

  • Kommunikation unter neuen Vorzeichen – Vom Umgang mit Sprachverlust (Aphasie)
  • Du brauchst wohl ein Hörgerät! – Sprechen und Schlucken mit Parkinson
  • Wenn die Anderen mich nicht mehr verstehen – Sprechstörung (Dysarthrie) und ihre Folgen
  • Hilfe, Schluckstörung! – Frühzeitiges Erkennen und wirksame Hilfen

Auf Ihre individuellen Themen-Wünsche, Bedürfnisse und Fragen gehe ich gerne ein. Sprechen Sie mich einfach an!

Dauer: ca. 3 Stunden
Zielgruppen: Selbsthilfegruppen, Senioren- oder Pflege-Einrichtungen
Termine: Nach Vereinbarung
Technik: Laptop, Beamer, Leinwand und Lautsprecher etc. kann ich bei Bedarf mitbringen.