Schritte zur Intensivtherapie

1. Kontaktaufnahme

Sie melden Sich telefonisch oder per E-Mail bei uns und stellen Ihre Fragen, die Sie zur Intensiv­therapie haben. Gerne beantworten wir Ihre Fragen per Email oder in einem ersten Beratungs­gespräch am Telefon.

2. Eingangsdiagnostik

Der nächste Schritt ist Ihre Anmeldung zu einer unver­bindlichen Eingangs­diagnostik. Hierfür nehmen wir uns ca. 3-4 Stunden Zeit. Wir lernen Sie und Ihre Situation kennen und Sie haben die Gelegen­heit, uns und unsere Arbeits­weise näher kennen­zulernen. Im Anschluss besprechen wir, welche Stunden­zahl und Dauer der Intensiv­therapie für Sie sinnvoll wäre und ob wir Ihnen neben der Einzel­therapie auch die Teil­nahme an einer Gruppen­therapie empfehlen können. Danach richtet sich auch der Termin­vorschlag für Ihre Intensiv­therapie, den Sie dann von uns erhalten.

3. Ärztliche Verordnung

Sie besprechen Ihren Therapie­wunsch mit Ihrem behandelnden Haus­arzt oder Neurologen. Dieser stellt Ihnen die Ver­ordnungen für sprach­therapeutische Behandlungen aus. Gerne informieren wir Sie, was auf den Ver­ordnungen stehen muss. Bei Bedarf erhalten Sie in der Eingangs­diagnostik hierfür ein Service­papier oder auch Muster­verordnungen für Ihren Arzt.

Wenn Sie auf der Ver­ordnung unter dem Feld „Behandlungsbeginn spätestens am …“ den 1. Therapie­tag Ihres Therapie­intervalls eintragen lassen, darf das Rezept auch älter als 14 Tage sein. Dies ist hilfreich, wenn Sie das Rezept zur Geneh­migung bei Ihrer Kranken­kasse ein­reichen möchten.

4. Klärung der Kostenübernahme

Sie reichen die Ver­ordnungen Ihres Arztes bei Ihrer Kranken­kasse ein, um die Kosten­übernahme vorab zu klären. Bei Bedarf erhalten Sie in der Eingangs­diagnostik hierfür auch ein Service­papier von uns, das Sie Ihrer Kranken­kasse vorlegen können.

5. Verbindliche Anmeldung

Wenn der Termin fest steht und die Kosten­übernahme geregelt ist, melden Sie sich verbindlich schriftlich bei uns an. Hierfür erhalten Sie bei der Eingangs­diagnostik ein Anmelde­formular. Sie erhalten von uns darauf hin eine schriftliche Anmelde­bestätigung – meist unkompliziert per Email. Ab jetzt können Sie sich auf Ihren besonderen Aktiv­urlaub freuen!

6. Hotelbuchung

Sie wählen eine Unter­kunft in Bad Wildbad, erkundigen sich dort nach freien Zimmern in Ihrem Therapie­zeitraum und buchen Ihr Zimmer oder Appartement. Wenn Sie dabei Hilfe benötigen, unterstützen wir Sie dabei.

Eine Liste von Unter­künften in unserer Nähe, mit denen wir zusammen­arbeiten, finden Sie in der Spalte Organisatorisches unter dem Punkt ÜBERNACHTUNG.