Willkommen

bei Spontansprache – Sprachtherapie intensiv

Sprachtherapie bringt den größten Effekt, wenn sie intensiv ist. Das gilt insbesondere für Patienten mit neurologisch bedingten Sprach- und Sprechstörungen wie nach einem Schlaganfall, einer Hirnverletzung oder bei Morbus Parkinson. Zahlreiche Studien der letzten Jahre belegen dies und fordern eine Intensität von mindestens 10 Therapieeinheiten pro Woche. Doch wie soll das praktisch gehen?

Unsere Intensivtherapien sind speziell auf Menschen mit Sprach- und Sprechstörungen aufgrund von neurologischen Erkrankungen zuge­schnitten. Mit einem konsequenten Konzept wird alles umgesetzt, was Ihr Sprachtraining so wirksam wie nur möglich macht. Sie können ambulant teilnehmen oder Ihren persönlichen Aktiv-Urlaub daraus machen – mit Langzeiteffekt…!

Vorzüge der Intensivtherapie von Spontansprache – Sprachtherapie intensiv:

  • Während der überschaubaren 2, 3 oder 4 Wochen konzentrieren Sie sich ganz auf die Sprachtherapie.
  • Sie erhalten mehrere Stunden Sprachtraining am Tag – je nach Bedarf und Belastbarkeit.
  • Ihre Therapie wird individuell auf Sie und Ihre Ziele zugeschnitten.
  • Bewährte, neue und alltagsnahe Therapiemethoden fördern und fordern Sie.
  • Gezieltes, tägliches Eigentraining sorgt für die nötige Wiederholung und Vertiefung.
  • Computergestützte Therapieverfahren steigern den Therapieeffekt.
  • Das tägliche Training in kleinen Gruppen hilft Ihnen, das Geübte gleich praktisch umzusetzen.
  • Der entspannte Rahmen eines Urlaubs tut gut und motiviert.
Neue Impulse für Ihre Kommunikation: motivierend, kompakt, effektiv!

Mehr zu unserem innovativen, von zahl­reichen Therapie­studien der letzten Jahre unter­mauerten Konzept der intensiven Sprach­therapie erfahren Sie auf der Seite UNSER KONZEPT.

Über unser Therapie­angebot und unsere Therapie­methoden in den Bereichen Aphasie, Sprech­apraxie, Dysarthrie und Parkinson informieren wir Sie auf der Seite UNSER THERAPIEANGEBOT.

Wenn Sie mehr über die verschiedenen Ursachen neurogener Sprach-, Sprech- und Schluck­störungen erfahren möchten – wie z.B. Schlaganfall, Schädel-Hirn-Trauma oder fort­schreitende Erkrankungen des zentralen Nerven­systems – informieren wir Sie im Bereich UNSERE TEIL­NEHMER.

Ebenfalls im Bereich UNSERE TEIL­NEHMER finden Sie weiter­gehende Infor­mationen zu den von uns behandelten Störungs­bildern Aphasie (Sprach­störung), Sprech­apraxie (Sprech­planungs­störung), Dysarthrie (Sprech­störung) und Dysphagie (Schluck­störung).

Unsere Ver­anstal­tungen und auch Termine von anderen Ver­anstaltern, die uns ein An­liegen sind, kündigen wir auf der Seite VERANSTALTUNGEN an (Info­ver­anstaltungen, Work­shops und Tagungen, Messe­stände usw.).

Unser Team können Sie auf der Seite ÜBER UNS kennenlernen. Unsere Adresse, Telefonnummer und Email-Adresse finden Sie auf der Seite KONTAKT.